Zufriedene Fahrgäste - Kundenbarometer von DSW21

Weil DSW21 die Meinung seiner Bus- und Bahnkunden wichtig ist, beteiligt sich das Unternehmen seit dem Jahr 2000 regelmäßig an dem repräsentativen »ÖPNV Kundenbarometer« des Meinungsforschungsinstituts »tns infratest« in München. Dieses ermittelt alljährlich die Zufriedenheit mit der Qualität des Nahverkehrs. Die Bewertung der Kunden können Sie in unserer Pressemitteilung nachlesen.

In einer Kampagne bedankt sich DSW21 aktuell für das Vertrauen und die guten Bewertungen.


zum Seitenbeginn

Neu im Ticketshop: HappyHour- und 30-TageTicket

Für alle Nachtschwärmer und Unternehmungsfreudigen ist jetzt das HappyHourTicket für 2,99 € im TicketShop und als HandyTicket erhältlich. Das Ticket gilt von 18 Uhr bis um 6 Uhr morgens für beliebig viele Fahrten in der Preisstufe A. Mit dem 30-TageTicket können jetzt auch Vielfahrer in der Preisstufe A den Gültigkeitszeitraum ihrer Monatskarte selbst bestimmen und sind nicht mehr an den Kalendermonat gebunden.

Beide Ticketvarianten sind ausschließlich online in Dortmund und den weiteren teilnehmenden Städten des VRR erhältlich. Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen über das HappyHourTicket und das 30-TageTicket.


zum Seitenbeginn

You´ll never drive alone - 25 Jahre KombiTicket

Vor 25 Jahren kam mit dem KombiTicket sehr viel Schwung in den Nahverkehr an Rhein und Ruhr. Die Kombination aus Eintrittskarte für Großveranstaltungen und Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ist dabei sogar meist für das gesamte VRR-Gebiet gültig - so auch für BVB Heimspiele. Seit 25 Jahren nutzen etwa 33.000 BVB-Fans aus dem gesamten Gebiet pro Heimspiel die kombinierte Eintrittskarte zur Stadionanreise.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, ist die schwarzgelbe Bahn im neu gestalteten KombiTicket-Design auf den Linien U43 und U44 in Dortmund unterwegs. Außerdem verlost DSW21 jeweils 2 Eintrittskarten für jedes Bundesliga-Heimspiel von Borussia Dortmund in der Saison 2015/2016. Hier gelangen Sie zum Gewinnspiel!


zum Seitenbeginn

Rollatortag NRW am 18. September in Dortmund

Um Fahrgäste über den sicheren Umgang mit Rollatoren in Bus und Bahn zu informieren, findet am Freitag, 18. September 2015, in über 20 Städten der Rollatortag NRW statt. Interessierten Fahrgästen werden unter anderem durch kostenlose Technik-Checks für alle Rollatoren, praktische Übungen auf dem Rollator-Parcours sicheres Verhalten im Straßenverkehr nahe gebracht. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie hier.



zum Seitenbeginn

WLAN an Haltestellen von DSW21

Neben zahlreichen Hotspots in der Dortmunder Innenstadt können Fahrgäste nun auch an den Stadtbahn-Haltestellen Reinoldikirche, Kampstraße und Stadtgarten online gehen. Die WLAN-Hotspots wurden von DOKOM21 in Kooperation mit DSW21 eingerichtet.

30 Minuten stehen jedem Nutzer nach erfolgter Registrierung täglich und kostenlos zur Verfügung, das Kontingent mus nicht an einem Stück verbraucht werden. Danach besteht die Möglichkeit, ein Hotspot-Ticket von DOKOM21 für weitere Minuten zu erwerben. In Zukunft werden Abonnenten von DSW21 die Möglichkeit haben, weitere Minuten kostenlos dazubuchen zu können.


zum Seitenbeginn

Schwarzfahren wird teurer

Wer in den Fahrzeugen von DSW21 ohne gültiges oder abgestempeltes Ticket unterwegs ist, muss ein »Erhöhtes Beförderungsentgelt« zahlen. DSW21 schätzt die Einnahmeverluste durch Schwarzfahrer auf bis zu vier Millionen Euro pro Jahr. Rund 50 Kontrolleurinnen und Kontrolleure sind deshalb regelmäßig im Dortmunder und Castroper Netz unterwegs. Bisher betrug das Beförderungsentgelt 40 €, zum 1. August wurde es nach bundeseinheitlicher Regelung auf 60 € angehoben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Pressemitteilung.

zum Seitenbeginn

Geltungsbereich des SchokoTickets erweitert

Gute Nachricht für alle SchokoTicket-Kunden: Der Geltungsbereich der beliebten Monatskarte für Schülerinnen und Schüler wurde seit dem 1. August erweitert. Dann gilt das Ticket generell auch in allen Bus- und Bahnlinien der benachbarten Tarifgebiete des Münsterland- und des Ruhr-Lippe-Tarifs.

Dies sind unter anderem die Städte und Gemeinden Lünen, Bergkamen, Kamen, Unna, Holzwickede und Schwerte. Bislang galt die Regelung, dass entweder der Schulort oder der Wohnort in einer dieser Gemeinden liegen muss. Damit sind die Inhaber von SchokoTickets ab dem 1. August zum unveränderten Preis noch mobiler.

zum Seitenbeginn